Julchen

Julchen war das erste meiner Selbstfahrer-Motorboote. Es ist ein äußerst stabil im Wasser liegendes Arbeitsboot von der Elbe aus der Gegend von Boitzenburg. Das Baujahr ist unbekannt, aber Julchen dürfte locker an die vierzig Jahre alt sein. 

Das Boot fuhr als "Donner" und hatte noch eine Schwester "Blitz". Sie gilt aber als verschollen. Die Fürstenberger Bootswerft Stapel hat sich des Wracks angenommen und daraus eine hübsche Sloep gemacht. Zwei Bankreihen links und rechts, das Muster für die anderen Boote Hänschen und Lenchen.

Mit mehr als 6 Metern Länge und 2 Metern Breite bietet Julchen Platz für Skipper und 10 Jahrgäste. Sie ist sozusagen unser Zwei-Familien-Boot. Ein auf 5 PS gedrosselter 2-Zylinder Yamaha Viertakter treibt das Boot an. Das reicht für die in der Havel erlaubte Geschwindigkeit. Außerdem gilt im Seenland: Der Weg ist das Ziel.

 
Sie sind hier: Bootfahren | Motorboot mieten | Julchen